Archive for the Allgemein Category

Quiz – Endstand

Posted on Sonntag, August 2nd, 2009 at 17:23

Ich danke allen fleissigen Quizteilnehmern. Das war ein Mordsspaß für mich! Ich hoffe, der Fast-Alleingang von Herbert hat Euch nicht zu sehr geschockt. Zum Ende habe ich versucht, das noch ein wenig abzufedern, so dass jeder noch mal eine Chance auf einen Tagessieg hatte. Eure rege Teilnahme an den letzten beiden Quizzes scheint mein Gefühl zu bestätigen, dass Ihr doch noch mal heiß darauf wart.

Hier aber die Endwertung:

  1. Herbert – 8 Punkte
  2. Michael – 3 Punkte
  3. Doris – 2 Punkte
  4. Oliver, Stephan und Willi – je 1 Punkt
  5. Christian – Dich scheint auf der Strecke der Mut verlassen zu haben. Du bekommst einen Trostpreis von mir!

Tourtelegramm

Posted on Sonntag, August 2nd, 2009 at 17:10

Mit jedem Tag, den ich näher an München komme, und an dem mir die durchfahrene Landschaft immer vertrauter wird, verblasst auch langsam das Bewusstsein, dass ich ja auf einer doch recht großen Reise durch Deutschland war. Und die Reise war wirklich groß: “Einmal Deutschland und zurück” eben. Da hatte ich unterwegs die Idee, dass ich die Tour der vergangenen drei Wochen doch im Telegrammstil zusammenfassen könnte, wobei ich jeden Tag noch mal kurz in meinem Kopf Revue passieren lasse und dann das niederschreibe, was davon am stärksten hängen geblieben ist.

Read the rest of this entry »

Die Tour in Zahlen

Posted on Sonntag, August 2nd, 2009 at 16:27

Das wichtigste für mich, was von der Tour 2009 übrig bleibt, sind die Erinnerungen. Einen Teil davon habe ich im Tourtelegramm zuammengefasst.

Doch es gibt auch ein paar harte Fakten, die sich in Zahlen ausdrücken lassen. Auf früheren Touren hatten mich diese stärker interessiert. Heuer stand mehr das Blog im Vordergrund und der Austausch dadurch mit den Deheimgebliebenen. Das war ein sehr interessantes und erbauliches Experiment, das mir, wie ich meine, rundum gelungen ist.

Für die Statistik daneben hatte ich zwei technische Geräte: Das GPS on tour, und zuhause die Waage. Diese sagen jetzt am Ende folgendes aus:

GPS

Zurückgelegte Strecke: 1649 km.

Höhenmeter aufwärts (und abwärts): 14307 m

Waage

Minus 9 Pfund.

Album der 10km Bilder

Posted on Samstag, August 1st, 2009 at 08:56

Alle 10km Bilder in einem Album

Read the rest of this entry »

Quizwertung – Zwischen(End)stand

Posted on Donnerstag, Juli 30th, 2009 at 09:53

Nach 13 Quizzes haben wir einen wohl eindeutigen und inzwischen uneinholbaren Gestamtführenden: Master Mind Herbert mit sieben gewonnenen Quizzes.

Übersicht:

  1. Herbert – 7 Quizzes.
  2. ralf – 2 Quizzes (jedoch ausser Konkurrenz).
  3. oliverxt77, Doris, Michael und Stephan mit je einem Quiz.

Quiz 13 hatte ich besonders schwer gemacht, damit Herbert sich als würdiger Sieger erweisen kann, was er in beeindruckender Manier auch getan hat. Glückwunsch, Herbert! Der Sieg ist Dir nicht mehr zu nehmen.

Ich sollte noch erklären, wie Herbert – wahrscheinlich – die 5 Fragen gelöst hat:

Read the rest of this entry »

Nürnberg – München in drei Tagen

Posted on Mittwoch, Juli 29th, 2009 at 10:26

Wer gestern wieder mitgefahren ist, wird erkannt haben, dass ich mittlerweile in Zentralfranken angelangt bin. 200km ca. – je nach Route – sind es noch bis zu meinem Startpunkt in München vor zweieinhalb Wochen. Einen Spurt will ich wie bereits gesagt ja nicht hinlegen, auch wenn ich in zwei Tagen relativ bequem daheim sein könnte. 200km – im Vergleich zu den weit über 1000  bereits gefahrenen km fühlt sich das für mich an wie ein leichter Fußmarsch.

Was ist nun der Plan für heute und die restlichen Tage?

Read the rest of this entry »

Der Endspurt

Posted on Dienstag, Juli 28th, 2009 at 10:15

Jetzt bleiben mir noch maximal sechs Tage für den Rest der Strecke bis nach München. Dabei fühle ich mich nach dem Besuch auf dem Annafest gestern schon so gut wie zu Hause. Klar, jetzt komme ich nur noch in Gegenden, die mir bereits bekannt sind. Und ich werde jeden Tag eine oder mehrer Straßen befahren, auf denen ich bereits ein mal mit dem Rad unterwegs war. Eigentlich bin ich also schon daheim. Nach meinem Motto “im Kreis fahren” endet die Tour aber erst in München, und somit habe ich in der Tat noch einen “Endspurt” zu bewältigen. “Spurten” werde ich dabei nicht. Ich will die letzte Woche bei hoffentlich gutem Wetter noch voll genießen. Die kommenden Regelartikel mit den 10km Bildern, den Bildern des Tages und den Tagesrouten werde ich dennoch mit “Endspurt – …” betiteln. Ich freu mich schon darauf. Ihr Euch hoffentlich auch. ;-)

Ruhetag mit Annafest

Posted on Montag, Juli 27th, 2009 at 14:19

Wer gestern die Tagesroute genau angeschaut hat, vor allem zum Ende hin, der wir bemerkt haben, dass ich schon ganz nah an Forchheim  bin.

Read the rest of this entry »

Radeln und Regen

Posted on Montag, Juli 27th, 2009 at 13:38

Doris fragte mich in ihrem letzten Kommentar, wie ich das mit dem Regen so mache:

Ralf, was machst du eigentlich, wenn es so viel regnet? Aussitzen im Cafe oder Regenüberzeug und ignorieren? Irgendwann wird man doch irgendwo naß und verliert den Spaß, oder?

Antwort

Read the rest of this entry »

Rückfahrt – weitere Planung

Posted on Sonntag, Juli 26th, 2009 at 08:17

Ich will hier kein Geheimnis daraus machen, dass ich mir für die Rückfahrt vorgenommen habe, diese über Forchheim zu gestalten. Dort findet im sog. “Kellerwald” zur Zeit das Annafest statt. Auf der Tour 2004 war ich zum ersten mal dort, damals – natürlich – auch mit dem Rad. Die Leute auf den Bierkellern sprechen heute noch gelegentlich davon 8-) .

20090726wetter Für heute wäre Forchheim gerade ein bischen zu weit. Außerdem ist zur Zeit des Annafests nicht mit freien Zimmern in und um Forchheim zu rechnen. Mein Plan ist daher, von Stützerbach durch den restlichen Thüringer Wald nach Coburg zu fahren. In Coburg dann werde ich sehen, wie fit ich noch bin.Ich vermute, ich werde heute den höchsten Punkt meiner Rückfahrt erreichen. Von Coburg habe ich dann die Wahl über Bamberg oder Lichtenfels zu fahren. In jedem Fall bin ich dann schon nahe an Forchheim. Montag will ich dann bis ca. Mittag nur fahren und ein Zimmer suchen – vor oder hinter Forchheim – um Montag Nachmittag dann auch heuer wieder auf dem Annafest sein zu können – mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Quartier aus. Welchen Weg auch immer ich heute nehmen werde – das Wetter wird laut Vorhersage ideal fürs Radeln.